Die perfekte Jeans für kurze Beine finden

Die perfekte Jeans für kurze Beine finden

Kleine Frauen haben oft Probleme, die richtige Jeans für kurze Beine zu finden. Da sich die Beine leider nicht verlängern lassen, muss die Jeans die Beine optisch länger machen. Mit einigen Modellen gelingt das sehr gut, diese Modelle machen aus kurzen Beine lange Beine. Auf der anderen Seite gibt es Jeans, die kleine Frauen nicht anziehen sollten, da sie die Figur untersetzt aussehen lassen.

Wie die Jeans für kurze Beine wirkt


Frauen, die nicht so groß gewachsen sind, haben es häufig nicht leicht, eine passende Hose zu finden. Viele Bekleidungsgeschäfte führen nur Hosen in „normalen“ Größen und haben keine Jeans für kurze Beine im Sortiment. Aber es gibt auch Jeans in Kurzgrößen und diese Jeans passen in der Länge perfekt. Leider schafft es nicht jedes Modell in einer Kurzgröße, die Beine länger zu machen. Wichtig ist, beim Kauf darauf zu achten, dass die Jeans eine hohe Taille hat. Das streckt die Figur optisch und wirkt zudem sehr feminin. Röhrenjeans sind die zweite Möglichkeit, die Beine länger wirken zu lassen. Hierbei wird der Fokus auf die Figur gelegt und der Blick von der Größe weggelenkt. Eine Jeans mit gerader Schnittform, die nicht zu eng am Bein anliegt, ist ebenfalls eine gute Wahl. Diese Jeans für kurze Beine hat zudem den Vorteil, dass sie bequem zu tragen ist.

Welche Schnittformen kommen eher nicht infrage?

Jeans für kurze Beine in Midigrößen sind keine gute Idee. Hosen mit 7/8-Länge oder auch die sogenannte Culotte machen kleine Frauen noch kleiner. Die Culotte mögen viele Frauen sehr, da sie weit geschnitten und bequem ist. Vor allem in den warmen Sommermonaten ist diese Hose sehr beliebt. Wenn es eine Jeans für kurze Beine im Culotte-Stil sein soll, ist es von Vorteil, wenn die Hose einen geraden Schnitt mit einer leichten A-Linie hat. Hosen mit einer 7/8-Länge verlängern die Beine nicht wirklich. In der Regel ist das Gegenteil der Fall, die Beine wirken noch kürzer und die ganze Figur ist optisch kleiner. Gut sieht eine Hose mit 7/8-Länge im Sommer zu Riemchensandalen und nackten Füßen aus.

Das richtige Styling

Wenn die Hose die perfekte Form hat, sollte auch das Styling stimmen. So sind hohe Schuhe eine sehr gute Wahl, da sie die Beine zusätzlich optisch länger machen. Extrem hohe Absätze müssen es allerdings nicht sein. Eine Absatzhöhe von maximal fünf Zentimetern reicht vollkommen aus. Ein monochromes Styling ist für kleine Frauen nicht zu empfehlen. Nicht mehr als zwei Farbtöne miteinander zu kombinieren, ist ideal, mehr dürfen es nicht sein.

Fazit

Viele attraktive Jeansmodelle lassen kurze Beine länger erscheinen. Es gibt aber auch einige Jeansmodelle, die für kleine Frauen überhaupt nicht geeignet sind. Dazu gehören unter anderem weite Schlaghosen und Jeans, deren Bund auf den Hüften sitzt. Auch übergroße Schnittformen sind keine gute Idee für Frauen mit kurzen Beinen. Diese Schnitte sind ideal für große Frauen mit langen Beinen. Damen, die ihre Beine zur Geltung bringen möchten, können das mit einer schmal geschnittenen Jeans, ebenso wie mit einer Jeans, deren Bund auf der Taille sitzt. Der hohe Bund macht die Beine automatisch länger und das streckt die ganze Figur.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / ArturVerkhovetskiy

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (247 Bewertungen, durchschnittlich: 4,59 von 5)
Redaktion

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von Jeansdiscounter.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 23.05.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen