Was sind die typischen Fehler beim Kauf einer Jeans?

Was sind die typischen Fehler beim Kauf einer Jeans

Die Suche nach der einen perfekten Jeans ist ein bisschen wie die Suche nach dem Traummann. Auf dem Weg zu „Mr. Right“ oder eben zu richtigen Jeans gibt es viele Nieten und jede Menge Exemplare, die Mängel haben. Wenn es ganz schlimm kommt, endet die Suche sogar ohne Erfolg. Allerdings gibt es auch eine Menge Fehler, die Frauen beim Kauf einer Jeans machen können. Die richtige Größe spielt dabei wichtige Rolle, aber auch das Kaufverhalten muss stimmen.

Wenn die Größenangaben nicht stimmen


Frauen, die normalerweise Größe 40 tragen und nicht in eine Jeans in Größe 42 passen, müssen keine Panik bekommen. Sie haben nicht einfach über Nacht einige Kilogramm zugenommen, es wird vielmehr am Jeanslabel liegen. Jedes Label hat sein eigenes sogenanntes „Sizing-Prinzip“ und das bedeutet Chaos auf ganzer Linie. Was für ein Label eine Größenangabe von 30/34 ist, bedeutet für ein anderes Label 28/32. Bei der Anprobe ist es daher wichtig, auf die Passform zu achten und die Größenangaben einfach zu ignorieren.

Nicht nur auf die Passform achten

Die Mehrzahl der Frauen konzentriert sich beim Kauf einer Jeans nur darauf, dass die Hose richtig passt. Ob die Jeans mit dem restlichen Outfit harmoniert, spielt keine Rolle. Ein verkürzter Schnitt sieht zu nackten Füßen oder zu Socken wie eine Hochwasserhose aus. Zu Stiefeln oder Stiefeletten hingegen sieht die Hose schick aus, denn sie macht mit diesen Schuhen die Beine optisch länger.

Die Gesäßtaschen sind wichtig

Die Rückansicht muss stimmen, das ist den meisten Frauen wichtig, wenn sie sich eine neue Jeans kaufen. Was sie dabei ignorieren, sind die Gesäßtaschen. Diese Taschen entscheiden jedoch darüber, wie das Hinterteil in der Jeans wirkt. Je größer die Gesäßtaschen sind, umso größer wirkt auch der Po. Sind die Taschen tief platziert oder schräg vernäht, dann hat es den Anschein, als würde der Po hängen. Frauen, die ein etwas kleineres Hinterteil haben, können geschickt schummeln, indem sie eine Jeans mit großen Gesäßtaschen kaufen.

Zeit für die Anprobe nehmen

Wer sich keine Zeit für eine gründliche Anprobe nimmt, kann das bitter bereuen. Beim Kauf einer Jeans reicht es einfach nicht aus, mal kurz in die Kabine zu eilen, die Jeans anzuziehen und nach wenigen Minute mit der Tüte das Geschäft wieder zu verlassen. Es dauert seine Zeit, um eine Jeans richtig anzuprobieren. Man sollte mit ihr ein paar Schritte gehen, sich hinsetzen und in die Hocke gehen, um festzustellen, wie die Hose sitzt. Auch ob die Passform und das Material passen, steht nicht nach wenigen Minuten fest, es braucht etwas länger, um die Jeans richtig kennenzulernen.

Fazit

Eine Jeans ist ein langlebiges Kleidungsstück und entsprechend gründlich sollten Frauen bei der Anprobe sein. Es nützt nichts, eine Jeans zu kaufen, die letztendlich nicht richtig passt und auch nicht sonderlich gut aussieht. Eine solche Jeans landet im Schrank und bleibt dort auch hängen. Alle, die eine Jeans auch anziehen möchten, müssen beim Einkauf Zeit mitbringen. Nur wenn einige wichtige Dinge Beachtung finden, ist es einfach, die perfekt passende Jeans zu finden und sich in dieser Hose auch wohlzufühlen.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / sanneberg

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (277 Bewertungen, durchschnittlich: 4,56 von 5)
Redaktion

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von Jeansdiscounter.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.07.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen