Jeans einfrieren – ist das die richtige Art der Pflege?

Jeans einfrieren - ist das die richtige Art der Pflege

Jeans in der zu waschen, ist für viele Menschen selbstverständlich. Es gibt jedoch Menschen, die kommen nie auf den Gedanken, ihre Jeans zu waschen, sie frieren sie stattdessen für eine bestimmte Zeit ein. Eine Jeans einfrieren, um sie zu reinigen und zu pflegen, dieser Vorgang ist nicht neu. Es gibt jedoch berechtigte Zweifel, ob das Einfrieren der Hose eine gute Alternative zu einer gründlichen Wäsche in der ist.

Warum Experten ihre Jeans einfrieren

CLEANATICS Jeanswaschmittel - verhindert... *
  • 💧 SANFTE REINIGUNG von Jeans und Denimprodukten wie Jeans Hosen, Jeansjacke, Jeanshemd, Jeansrock und Hemd.
Jeans halten ein Leben lang, vorausgesetzt sie bekommen die richtige Pflege. Experten raten, die Hose so wenig wie möglich zu waschen und sie auf keinen Fall in den zu geben. Bei hartnäckigen Flecken auf der Jeans muss sie auf jeden Fall in die Waschmaschine, wichtig ist es dabei, nur wenig Waschpulver zu verwenden. Chip Bergh, der Chef der Firma Levi´s, ist strikt dagegen, die Hose zu waschen, nur die Jeans einfrieren ist für ihn die richtige Pflege. Er gibt seine Jeans alle paar Wochen in ein Gefrierfach. Auch der Designer Tommy Hilfiger friert seine Jeans ein.

Die Farbe verblasst beim Waschen

Die Jeans einfrieren, mit diesem Gedanken kann sich nicht jeder anfreunden. Die meisten Menschen waschen ihre Jeans in der Waschmaschine, wenn sie schmutzig ist. Der Stoff der Hose leidet jedoch bei jeder Wäsche und verliert seine ursprüngliche Farbe. Kommt die Hose dagegen ins Gefrierfach, bleibt die Farbe erhalten. Angeblich tötet die auch alle geruchsbildenden Bakterien ab. Ein Student aus Kanada erbrachte den Beweis, dass die Jeans einfrieren eine gute Methode der Pflege sein kann. Er trug seine Hose 15 Monate lang, ohne sie ein einziges mal zu waschen. Für die Bakterien macht es keinen Unterschied, ob die Hose im landet oder alle zwei Wochen in die kommt. Ein anderes Problem ist hingegen der starke Geruch, der jedoch nach dem Einfrieren verschwindet. Verhindern lässt sich aber nicht, dass der Geruch beim Tragen der Hose schnell wieder da ist.

Die ist die bessere Alternative

Wissenschaftliche Experimente haben gezeigt, dass es keine gute Idee ist, die Jeans einzufrieren, der Gefriervorgang tötet die Bakterien nicht. Die Keime vermehren sich zwar bei Minustemperaturen nicht, aber sie sind immer noch da. Sobald sie mit Wärme in Kontakt kommen, werden sie wieder aktiv. Waschen ist aus diesem Grund die bessere Alternative, am besten auf links gedreht, dann bleibt die Farbe erhalten. Eine gute Wahl ist hier ein Feinwaschmittel, das schont den Stoff und die Farbe. Wenn die Jeans ihre Form behalten soll, ist es zudem besser, auf Weichspüler zu verzichten.

Fazit

Die Jeans ins legen – das kommt für diejenigen infrage, die keine Zeit haben, die Hose regelmäßig zu waschen. Alle anderen waschen ihre Jeans weiter bei 30° Grad in der Maschine. Keine gute Idee ist es hingegen, den Trockner zu benutzen. Das lässt die Jeans zu stark knittern, des Weiteren läuft sie ein. Besser ist es, sie auf die Leine zu hängen und an der zu lassen, wenn nötig, danach nur noch bügeln. Anschließend sieht jede Jeans wieder wie neu aus.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / anastasyastocks.gmail.com

Heitmann Jeans Blau Tücher (10 Tücher,... *
  • Jeans-Blau-Textilfärbetücher schützen Jeanskleidung vor dem Verblassen. Am besten bei jeder Wäsche. Die typische Jeansoptik bleibt erhalten.Sanfte und rückstandsfreie Farbauffrischung getragener Jeans-Kleidung
Tommy Weber

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §6 der Datenschutzerklärung