Für wen ist der Jeans Overall die richtige Wahl?

Für wen ist der Jeans Overall die richtige Wahl?

Beim Jeans Overall und auch beim beliebten Jumpsuit scheiden sich die Modegeister, viele Frauen und auch Männer können die trendigen Einteiler nicht tragen. Sie sind gut beraten, ohne Jeans Overall durch den Sommer zu gehen, denn vielfach sieht der Overall aus Denim peinlich aus. Lange Zeit waren Overalls aus Jeansstoff völlig aus der Mode, zu sehr erinnerten die Einteiler an die bevorzugte Arbeitskleidung von Handwerkern und Monteuren. Erst seit die großen Designer wie Stella McCartney Overalls wieder im Programm haben, sind sie wieder im Trend.

Wer sollte keinen Jeans Overall tragen?


Für alle Frauen, die nicht sehr schlank sind, ist ein Jeans Overall ein großes Wagnis. Der Einteiler trägt vor allem am Po auf und auch wer kräftige Hüften und Oberschenkel hat, sollte die Finger von dem Overall lassen. In Beige oder auch in Khaki ist der Overall nur bei großen Frauen ein Thema. Bei allen anderen Damen sieht der Einteiler aus wie die Arbeitskleidung eines Automechanikers. Für die Party ist der Overall aus Jeans nur bedingt das richtige Kleidungsstück. Wer zur Toilette muss, hat das Pech, sich fast vollständig ausziehen zu müssen. Selbst wenn es sich um einen sommerlich-dünnen Jeansstoff handelt, zeichnet sich bei höheren Temperaturen schnell die Unterwäsche ab. Das sieht nicht besonders attraktiv aus. Es ist daher leicht zu verstehen, warum ein Jeans Overall für viele Frauen ein „Anti-Kleidungsstück“ ist.

Warum mögen viele Frauen Overalls aus Jeans?

Obwohl nicht alle Frauen mit einem Jeans Overall zurechtkommen, gibt es auch einige Aspekte, die für dem Einteiler sprechen. So sind Overalls wunderbar unkompliziert, einfach nur hineinschlüpfen und schon ist jeder komplett angezogen. In diesem Sommer sind die lässigen Overalls aus Jeans im Trend und die Schnitte können sich sehen lassen. Die neuen Stoffe für den Sommer sind leicht und die Muster sorgen für gute Laune. Selbst für den Tag im Büro kommt der neue Overall infrage. Im Gegensatz zum Rock sorgt ein Windstoß beim Overall nicht für eine peinliche Situation. Auch das Sitzen auf der Picknickdecke ist deutlich einfacher, da kein Slip blitzen kann. Overalls sind bequem und die Trägerin muss nicht ständig auf den richtigen Sitz achten. Bei Röcken und Kleidern ist das ja leider der Fall.

Den Einteiler stilvoll tragen

Wird ein Overall aus Jeansstoff richtig getragen, kaschiert er auch einen kleinen Bauchansatz. Sitzt er an der Hüfte gut, zaubert der Einteiler endlos lange Beine und betont zudem die perfekte „Sanduhrfigur“. Kleine und zierliche Damen sollten keinen Jeans Overall tragen, der zu weit geschnitten ist. Das stellt leider nur den Einteiler in den Fokus und nicht die Frau, die ihn trägt. Für große schlanke Frauen gilt: Der Overall sollte immer gerade geschnittene Beine haben.

Fazit

Der schicke Einteiler kommt im Sommer ganz groß raus. Frauen, die optisch größer aussehen möchten, sollten zu ihrem Jeans Overall offene Sandaletten oder Pumps anziehen. Das streckt die Figur, ebenso wie eine Taille, die beispielsweise mit einem schönen Gürtel betont wird. Lange Halsketten, ein schmaler Schal vielleicht aus bunter Seide und auch breite Armreifen setzen bei einem Overall aus Jeans modische Akzente und betonen die Vorzüge.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / steineranden

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (451 Bewertungen, durchschnittlich: 4,87 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.09.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen